Download Airplane design, vol.8 and errata (1990) by Roskam J. PDF

By Roskam J.

Show description

Read or Download Airplane design, vol.8 and errata (1990) PDF

Similar technique books

Woodworking Shopnotes 082 - The Complete Miter Saw Workstation

Each web page of ShopNotes journal will make you a greater woodworker, since you get extra woodworking plans, extra woodworking options, extra woodworking jigs, and extra approximately woodworking instruments — and never a unmarried advert. For greater than 25 years, woodworkers have became to ShopNotes for the main certain woodworking plans and woodworking information on hand at any place.

Electrical Engineering Leaflets-Advanced Grade

It is a pre-1923 ancient replica that was once curated for caliber. caliber coverage used to be carried out on each one of those books in an try and get rid of books with imperfections brought by way of the digitization technique. notwithstanding we've got made most sensible efforts - the books could have occasional blunders that don't abate the analyzing adventure.

Additional resources for Airplane design, vol.8 and errata (1990)

Example text

In der Entwicklung • Kosteneinsparung bei einem Produktionsverfahren Beispiele: • auf „erlöswirksamen“ Kundennutzen hin entwickelte Produkte • Verbesserung der Absatzstruktur zu ergebnisstärkeren Produkten Abb. 22. 1 39 IT-Dienstleistungsprodukte Sichtweisen und Merkmale Während in den vorangegangenen Kapiteln allgemein von IT-Dienstleistungen gesprochen wurde, soll im folgenden der Begriff des IT-Dienstleistungsproduktes, oder kurz IT-Produkt, eingeführt werden. Produkte stellen im absatzwirtschaftlichen Sinne Leistungen dar, die beim Kunden bzw.

Voraussetzung für eine derartige Preiskalkulation ist, dass ein IT-Dienstleister seine Stückkosten pro IT-Produkt ermitteln kann. Er muss beispielsweise wissen, welche IT-Kosten die Abwicklung eines Schadensfalles insgesamt verursacht und wie sich diese Kosten zusammensetzen. 4 Geschäftsproduktunterstützende IT-Produkte Nicht nur die Geschäftsprozesse eines Kunden, sondern auch dessen eigentliche Geschäftsprodukte und Dienstleistungen beinhalten in zunehmendem Maße IT-Produkte. Dies gilt beispielsweise für die Geschäftsprodukte der Telekommunikations-, Unterhaltungselektronik- oder Automobilbranche.

B. die Abwicklung einer Buchungstransaktion, durchzuführen. Ob die Dienstleistung dann aber zum vom Leistungsabnehmer benötigten Zeitpunkt auch wirklich zur Verfügung steht und in welcher Qualität sie erbracht wird, kann der Leistungsabnehmer vorab nicht mit Sicherheit annehmen. • Integration des externen Faktors: Der Leistungsabnehmer, der auch als externer Faktor bezeichnet wird [Maleri 1991, 105ff], bringt sich selbst oder sein Objekt in den Dienstleistungsprozess ein. Das Vorhandensein eines externen Faktors ist eine unabdingbare Voraussetzung eines Dienstleistungsprozesses.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 41 votes